Berechnungsdetails Single 2020er Sozialversicherungswerte berücksichtigt gesetzliche KVdR für Pflichtversicherte Gesamtbeitragssatz 15 7 davon 14 6 allgemeiner Beitragssatz und 1 1 bundesdurchschnittlicher Zusatzbeitragssatz gesetzliche Pflegeversicherung 3 3 inkl Zuschlag für Kinderlose Gesamteinnahmen vom Betriebsrentner unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze BUSINESSNEWS für Gewerbetreibende und Selbstständige6 Der Gesetzgeber hat die Attraktivität der Betriebsrente in den letzten Jahren immer weiter verbessert Aktuelle Neuerung echte Entlastung die ankommt Seit Jahresanfang 2020 gilt ein echter Freibetrag in der gesetzlichen Krankenversicherung für Betriebsrenten Unabhängig von der Höhe der Betriebsrente müssen für die ersten 159 25 der monatlichen Rente bzw anteiligen Kapitalleistung keine Krankenversicherungsbeiträge mehr entrichtet werden Pflichtversicherte Betriebsrentner können dadurch bis zu 300 an jährlichen Krankenversicherungsbeiträgen einsparen Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer die zukünftig eine Betriebsrente erhalten als auch für diejenigen die bereits eine Betriebsrente beziehen Zudem ist der Freibetrag an die jährlich steigende dynamische Bezugsgröße in der Sozialversicherung gekoppelt und wird deshalb voraussichtlich immer weiter ansteigen 300 monatliche Rentenleistung vor Kranken und Pflegeversicherung Krankenversicherung Pflegeversicherung Monatliche Rente 300 00 300 00 Freibetrag für 2020 159 25 0 00 Bemessungsgrundlage für den Beitrag 140 75 300 00 Beitragssatz 2020er Beitragssätze x 15 7 x 3 3 Beitrag 22 10 9 90 Gesamtbeitrag monatlich Kranken und Pflegeversicherung auf 300 monatliche bAV Rente 32 00 57 00 Nach alter Rechtslage wären monatlich angefallen Ersparnis 25 monatlich bzw 300 jährlich Betriebliche Altersversorgung Neuer Freibetrag macht Betriebsrente noch attraktiver Beispielberechnung Entlastung durch den neuen Freibetrag Zum 01 01 2020 wurden diese Vorteile durch das GKV Betriebsrentenfreibetragsgesetz um einen neuen Frei betrag ergänzt Betriebsrentenleistungen sind dadurch für pflichtversicherte Betriebsrentner in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht mehr im vollen Umfang beitragspflichtig Leistungen aus der Betriebsrente kommen dadurch stärker dort an wo sie hingehören bei Ihren Arbeitnehmern Einführung der Geringverdienerförderung für arbeitgeberfinanzierte bAV Erhöhung des steuerfreien und sozialversicherungsfreien Fördervolumens Erweiterte Absicherungsmöglichkeit der Arbeitskraft Invaliditätsschutz über die Grundfähigkeitsversicherung Zu den wichtigsten Neuerungen gehören

Vorschau GewerbeNews Seite 6
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.